Heute gibt es viele unterschiedliche Tagesgeldkonten


Auch wenn es um das Tagesgeld geht sollte man sich „schlau" machen und Erkundigungen einziehen. Ich money-1048187_960_720.jpghabe mir einmal die Mühe gemacht, eine Analyse zu erstellen. Dabei habe sich folgende Ergebnisse ergeben:

Bei einer Einlagensicherung sollte sich die Summe schon bei einem Minimum von 100.000 Euro bewegen. Man sollte keinem Lockangebot auf den Leim gehen. Die angebotenen Tagesgeldzinsen sollte, in jedem Falle, für 20.000 Euro gelten. Bei der Möglichkeit zu einem Sonderzinsangebot muß eine Zinsgarantie von mindestens 3 Monaten gewährleistet sein.

Unebene Zinstreppen

Werden höherer Tagesgeld Zinsen im Online Test angeboten, sei es durch Werbezwecke, oder ähnliches, kann man davon ausgehen, daß das nicht für die Gesamteinlage gilt sondern nur lediglich bei anteiligen Beträgen Anwendung findet.

Die Nebenkosten

Das sind Kosten, die bei der Eröffnung eine Führungsgebühr und/oder Porto verlangen.
Von solchen Tagesgeldkonten sollte man die Finger lassen.

Welcher Anbieter wäre interessant für mich?

Bei meinen Recherchen konnte ich bei der Deniz Bank einen Zinsatz von 1,11 Prozent,
bei der Amsterdam Trade Bank 1,06 Prozent, bei der CosmosDirekt 1,05 Prozent, bei MoneyYou 1,05 Prozent, bei NIBC DIRECT 1,05 Prozent, bei der ADVANZIA BANK 1,01 Prozent, und bei der RaboDirekt 1,01 Prozent
feststellen.

  • Bei der Consorsbank ergibt sich beim Tagesgeld ein Zins von 1,00 Prozent und ein Zinsertrag von 25,03 Euro.
  • Beim Tagesgeld des Anbieters 1822direkt, ergibt sich ein Zins von 1,00 Prozent und ein Zinsertrag von 24,93 Euro.
  • Bei der SBERBA-Bank lag die Tagesgeldeinlage bei 0,8 % bei einem Zinsertrag von 20,02 Euro.
  • Die DKB hat einen Zins von 0,7 % und hat einen Zinsertrag von 17,53 Euro.
  • Die Credit Europe Bank hat beim Top-Interest Tagesgeld einen Zins von 0,6 % und bietet einen Zinsertrag von 14,98 Euro.
  • Die IKB bietet beim Tagesgeld 0,5 Prozentpunkte und hat einen Zinsertrag von 12,48 Euro.
  • Die Bank of Scotland bietet beim Tagesgeld 0,5 % und einen Zinsertrag von 12,48 Euro an.
  • Die VTB gibt beim Tagesgeld 0,4 % Zinsen und hat einen Zinsertrag von 10,01 Euro.
  • Die Mercedes Bank hat einen Prozentsatz von 0,3 % und einen Zinsertrag von7,50 Euro.
  • Die Consorsbank bietet beim Tagesgeld 0,3 Prozentpunkte und, ebenfalls 7,50 Euro.
  • Die NorisBank gibt beim Top-Zinskonto Tagesgeld 0,2 % und einen Zinsertrag von 5,oo Euro.
  • Die netBank bietet beim Tagesgeld 0,02 % an und hat einen Zinsertrag von nur 0,50 Euro.
  • Zu guter Letzt dann noch die Targo Bank: Sie liegt bei 0,01 % beim Zins, was einem Zinsertrag von gerade mal 0,25 % ausmacht.

Die besten Tagesgeldkonten im Vergleich bieten Wüstenrot direkt mit 1,31 Prozent, die 1822direkt mit 1,3 Prozentpunkten, die ING Diba mit 1,25 %, die Cortal Consors mit 1,21 Prozent, die Volkswagen/Audi Bank mit 1,11 Prozent und zum Schluß, die DAB Bank einen Zinsssatz von 1 % an.

Jetzt noch ein paar Umschreibungen für Interessenten:

Das Tagesgeldkonto ist eine Kapitaleinlage, die einen sicheren und unbeschränkten Zugriff erlaubt. Der money-1033647_960_720.jpgZugriff ist durch die Kombination von einer Tagesgeldkontoeröffnung gewährleistet. Aber die Verzinsung ist ein Nachteil, weil sie geringer angesetzt wird.

Das Tagesgeldkonto ist eine recht sichere Geldanlage. Der Abschluß bei einer Direktbank bietet den Vorteil, daß die Kontoführungsgebühr erlassen wird. Durch das Online-Banking ist eine rasche Durchführung der Ein- und Auszahlungen auf ein Referenzkonto möglich.

Als Referenzkonto dient das Girokonto des Anlegers. Auf diese Art und Weise erweist sich die Tagesgeldanlage als komfortable Geldeinlage. Der Inhaber profitiert unabhängig von Bankenöffnungszeiten weil er das Konto von den eigenen vier Wänden her, verwalten kann.

Außerdem ist der Sicherheitsstatus hervorragend. Die Sicherheit rührt von der Einlagensicherung der Banken, her. Die Anlagebeträge sind bei einer eventuellen Bankeninsolvenz bestens geschützt, denn man weiß ja nie....! Pro Einlage liegt die Sicherung, nach erteilter Auskunft bei 100.000 Euro.

Ein Wort zum Schluß

Ein täglicher Zugriff auf das Konto ist möglich. Ein Auszahlungswunsch kann täglich eingereicht werden und binnen weniger Bearbeitungstage wird das Geld dann auf das Referenzkonto transferiert. So ergibt sich zwangsläufig eine sinnvolle Kombination aus Flexibilität, Sicherheit und Verfügbarkeit des Geldes. Der Online-Zugang macht dann alles noch praktischer, weil es dem Anleger totale, zeitliche Unabhängigkeit ermöglicht.